Thursday, January 26, 2017

Grenzgebiet

Der Fluss, an dem ich aufgewachsen bin, die Grenze zwischen Österreich und Deutschland. In meiner Kindheit war es nicht erlaubt, ihn zu überqueren (was wir natürlich trotzdem taten, auch wenn's dann manchmal Ärger gab), und häufig wurde man bei Fahrten nach Deutschland kontrolliert, nicht immer auf die feine Art. Man durfte nur für eine lächerlich geringe Summe Waren jenseits der Grenze einkaufen. 

Wenn ich nun wieder dort stehe, kommt es mir unwirklich vor, dass sich so viele die alten Zeiten herbeisehnen und sich über ein mögliches Scheitern der EU so freuen. Abgesehen davon ist's einer meiner Lieblingsplätze. Immer dann, wenn ich von der Betonwelt genug habe, zieht es mich dorthin, meist mit einem Buch, einem Fotoapparat oder meiner jüngsten Nichte. Das brutale Eschensterben und viele Rodungen haben zwar die Uferwelt meiner Kindheit für immer zerstört, aber ein bisschen von dem alten Zauber ist immer noch da und wird hoffentlich auch nie verschwinden.




No comments:

Post a Comment