Monday, March 28, 2016

Terror 2016


Angela Merkel sagt, die Attentäter von Brüssel seien gottlos. Ich glaube, wenn die Attentäter nicht an einen Gott geglaubt hätten, wären sie einfach weiterhin Kleinkriminelle geblieben, hätten vielleicht auch Menschen verletzt, aber sie hätten nicht Menschen mit einer Bombe in die Luft gejagt, sodass die Opfer ihr Leben, ihre Gliedmaßen oder ihr Augenlicht verlieren. Das Problem ist nicht, dass diese Männer gottlos waren, sondern dass man ihnen einredete, sie wären Herrenmenschen, weil sie dem einzig wahren Gott dienten, der ihnen das Recht gibt, lebensunwertes Leben zu vernichten.

Und ich kriege auch mittlerweile einen Ausschlag, wenn ständig aufgerechnet wird, dass mehr Leute bei uns durch herunterfallende Blumentöpfe, Fischgräten oder Kirschkernspucker getötet werden. Und wenn ISIS oder Al-Quaida einmal ein chemischer Anschlag in Europa gelingt? Ein nuklearer? Was ist dann die Antwort? Noch mehr locker-flockige Gelassenheit, geschrieben in einem Hipster-Lokal auf einem Apple-Notebook bei einem Capuccino? Noch mehr dämliche Durchhalteparolen? In Afrika, in Asien (über 70 Tote in Pakistan gestern auf einem Kinderspielplatz, schon gehört?) werden Menschen von Islamisten ermordet, gefoltert, verstümmelt. Frauen und Kinder zu Sexsklaven gemacht. Wer da glaubt, man könne das Problem weglächeln, weil fliegende Blumentöpfe bei uns (im Moment noch!) eine größere Gefahr für uns seien, der könnte eines Tages ganz gewaltig auf die Fresse fliegen. 

Ich respektiere auch den Liedermacher, der sagt, er wolle lieber sterben, als jemanden in Selbstverteidigung zu töten. Ich kaufe ihm ab, dass das seine Überzeugung ist, das ist auch okay, die Frage darf aber erlaubt sein, ob es nicht etwas leicht ist, diese Meinung in einem Hofgarten in München zu haben, wo er gemütlich sein Bier trinkt und nicht gar so bedroht ist, wie es die Kurden oder Yesiden in Syrien bzw. Irak oder Christen in Pakistan sind. 

Ja, die meisten Opfer von Islamisten sind Moslems, die besten Kämpfer gegen Islamisten sind Moslems (meist in Verbindung mit westlichen Spezialtrupps), aber auch bei uns gibt es längst 1000e, die Sympathien für sie haben und auch bereit sind, Gewalt anzuwenden, und es werden jährlich mehr. Das hat sich seit Jahren angekündigt, aber man hat Augen, Ohren und Mund zugemacht. Wer jetzt aber noch fromm weiterschläft, der könnte nicht nur zu spät, sondern auch nie mehr aufwachen. 

Video: Ein weiteres Dorf in Syrien wurde von ISIS befreit, SDF-Anhänger hissen die Fahne

No comments:

Post a Comment