Tuesday, April 7, 2015

Literaturtage Bregenz

Ich dachte ja bisher, wenn mehrere Autoren aufeinandertreffen, gäbe es ein Kettensägenmassaker, Wetttrinken oder endlose Stille, aber ich wurde eines Besseren belehrt. Bei den 1. Literaturtagen, veranstaltet von Susanne Denk, Direktorin des Hotels Schwärzler, Theater Kosmos und Literatur Vorarlberg, trafen sich zwölf Autoren mit Wolfang Mörth, Hubert Dragaschnig und Katharina Leissing, und wir haben diskutiert, gelesen, gelacht, gegessen, getrunken ... Schade, dass es sowas nicht schon früher mal gegeben hat. Die Fotos stammen von der Lesung am Samstagabend, an dem jeder Autor eine zweiseitige Kurzgeschichte präsentieren musste, in denen die Worte “Salz”, “Notbeleuchtung” und der erste Satz eines deutschen Tonfilms “Ich spare nämlich auf ein Pferd” vorkam. Kingt ein bisschen nach Schularbeit Deutsch, 4. Klasse, und machte doch großen Spaß. (Auf den Fotos von oben nach unten: Fabian Oppenolzer, André Pilz, Bejamin Quaderer, Maya Rinderer)