Monday, August 19, 2013

Ntebas Rache

„Ntebas Rache“ handelt von dem jungen Deutschtürken Emre, der seine kleinkriminellen Freunde an die Polizei verraten soll, um selbst nicht ins Gefängnis zu kommen. Aber der Verrat, den er im letzten Moment doch nicht begehen will, spielt keine Rolle mehr, als Emre und seine Freunde an Bord eines Zuges sind, den Terroristen für einen Anschlag ausgesucht haben. Und auf einmal ist der Kiffer, der Loser, der Nichtsnutz Emre der Einzige, der die Menschen in dem Zug noch retten kann. Weil er versteht, was in den Köpfen der Terroristen vor sich geht, weil er weiß, was es heißt, im Europa 2013 ein Verlierer zu sein, das Gefühl zu haben, verraten und verkauft worden zu sein. Weil er nachvollziehen kann, dass man sich allein und ohnmächtig fühlen kann, und die einzige Möglichkeit, für einen Augenblick mächtig sein zu können, der religiöse Wahn und die Gewalt bietet.