Friday, June 8, 2012

Es muss etwas geschehen

Der jüdische Historiker Michael Wolffsohn sagt in einer Talkshow etwas Wichtiges: Selbst wenn es so ist, dass in Syrien u.a. Anhänger und Familienmitglieder von Islamisten massakriert werden, ist es unsere Pflicht, das Morden zu stoppen. Und selbst wenn irgendwo auf der Welt Nazis massakriert werden würden, wäre es die Pflicht, alles zu tun, damit nicht länger Menschen sterben würden.