Sunday, May 30, 2010

Dole - nein, danke!

Am Freitag lief auf ARTE.TV die großartige Doku "Bananas*", in der gezeigt wurde, wie der Staranwalt Juan Domínguez versucht, nicaraguanische Plantagenarbeiter gegen den Riesenkonzern Dole zu ihrem Recht zu verhelfen. Dole soll wider besseren Wissens Arbeiter in Nicaragua und Honduras hochgiftigen Pestiziden ausgesetzt haben, selbst dann noch, als die Chemikalie in den USA längst verboten war, weil die katastrophalen gesundheitlichen Folgen bekannt worden waren. Dole hat alles versucht, die Ausstrahlung des Filmes auf Festivals zu verhindern, hat alles getan, um die Macher des Films zu belangen und Journalisten zu beeinflussen, war damit aber nur teilweise erfolgreich.

Im Frühjahr dieses Jahres hätte am Theater Kosmos in Bregenz die Premiere zu den 7 Todsünden stattfinden sollen (7 Autoren sollten je eine Hauptsünde bearbeiten), mein Kurzstück hätte genau von diesem Thema (Bananen - faire Preise - vergiftete Arbeiter) gehandelt. Leider verzögert sich die Premiere und ist jetzt für Ende November angekündigt, aber nach der Doku kommt mir mein Stück beinahe überholt vor. Die Wirklichkeit ist meist genauso grausam oder verrückt oder noch grausamer und verrückter, als das, was Schriftsteller sich ausdenken können. Ich musste den Anfang zu "Man Down" umschreiben, weil die Finanzkrise bei weitem das übertraf, was ich mir beim Schreiben von "Man Down" - in der Zeit vor der Krise - ausgemalt hatte.

Ich esse gerne und viel Bananen, und ich weiß, Dole ist nicht der einzige böse Bube in dem Geschäft. Trotzdem versuche ich immer wieder meinen Leuten klarzumachen, dass es wichtig ist, Firmen zu boykottieren, die Menschen und Natur ausbeuten, vergiften, und auch Firmen, die sich weigern für ihre begangenen Verbrechen Entschädigungen zu zahlen. Man mag mich als Gutmenschen beschimpfen, aber bis zu dem Tag, da Dole Entschädigung zahlt, esse ich nichts mehr, was aus dem Haus dieser Firma kommt. Wie sagte Winnetou so schön? "Hugh! Ich habe gesprochen!"

Mehr Info unter: http://www.bananasthemovie.com/

Foto: Camila Torres C., http://camicompulsiveclicker.blogspot.com/

No comments:

Post a Comment