Sunday, February 14, 2010

Now watch him die!

Früher gab es bei seriösen Medien noch so etwas wie Respekt vor Opfern von Gewalt, Unfällen usw. bzw. vor deren Angehörigen - mittlerweile, da im Internet beinahe alles abrufbar ist, wollen auch sie sich kaum mehr zurückhalten, man muss ja mit der Zeit gehen, darf die jungen Leute nicht verlieren. Gestern war für einige Zeit auf vielen Websites dieser Nachrichtenportale zu sehen, wie der georgische Rodler Nodar Kumaritaschwili aus der Bahn geworfen wurde und gegen einen Stahlträger prallte - in jedem Beitrag beinahe 2-3mal, dazu die Bilder der Wiederbelebungsversuche der Helfer. Man könnte ja auch bald schon Hinrichtungen aus China oder dem Iran übertragen, ich wette die Quoten wären sensationell. Ein Fernsehsender in Bolivien machte es letztes Jahr vor: Er zeigte die Vergewaltigung einer 13-Jährigen, aufgenommen von Journalisten, die nicht eingeschritten waren, um dem Opfer zu helfen. Schöne neue Welt.

No comments:

Post a Comment