Tuesday, September 9, 2008

Man Down

Ich habe immer Menschen bewundert, die bis zum Hals im Dreck stecken und trotzdem noch an etwas glauben, die ihren Stolz und ihre Würde bewahren und trotz all den Widrigkeiten, Lügen, Intrigen und Schlägen nicht ihren Respekt vor Menschen verlieren, die diesen Respekt noch verdient haben. Ich habe diese Menschen immer beneidet. Ich glaube, dass sie am Ende die wahren Sieger sind.

Als die SPD 1933 gegen das Ermächtigungsgesetz Adolf Hitlers stimmte, rief ein Sozialdemokrat: "Das Leben kann man uns nehmen, aber niemals unsere Ehre!" So ein Satz - in diesem Kontext! - hat mich damals als 15-Jährigen ungeheuer fasziniert. Angesichts von drohendem Kerker und Folter, wahrscheinlich sogar Tod, den Starken nicht klein beigeben und sich treu bleiben, das war für mich eine fast unvorstellbare Heldentat.

Im neuen Roman "Man Down" wird es u.a. darum gehen, was Menschen bereit sind anderen anzutun, wenn sie mit dem Rücken zur Wand stehen und um ihr eigenes Überleben kämpfen.

No comments:

Post a Comment