Monday, April 7, 2008

Der Hans-Adam von Liechtenstein

Eine höchst skurrile Figur, die mich schon seit Jahren fasziniert, ist Fürst Hans Adam II. von Liechtenstein. Jetzt hat der Fürst wieder einmal eine geniale Aussage getätigt: Muslimischen Lehrerinnen, die in Liechtenstein Kopftuch tragen wollten, würden keine Steine in den Weg gelegt. Denn: Ihm persönlich gefielen Frauen mit Kopftuch ohnehin "sehr viel besser als solche mit Nasenringen und violetten Haaren".

(Quelle: http://www.spiegel.de/spiegelspecial/0,1518,543213,00.html)

Ich würde dem Mann gerne sagen, dass mir jeder Punker in zerrissenen Hosen und mit Tattoo im Nacken lieber ist als ein Adliger im Nadelstreif, der sich als Schatzmeister von Drogenbaronen und Diktatoren eine goldene Nase verdient. Aber wahrscheinlich habe ich zuwenig Geld, als dass der Fürst mir zuhören würde.

No comments:

Post a Comment