Thursday, December 27, 2007

Gepanzerter Mercedes

Politiker reden nach spektakulären Verbrechen gerne über Verschärfung von Gesetzen, den verstärkten Kampf gegen Rechtsextremismus oder die Ausweisung von ausländischen Straftätern usw. Und ja, Politiker müssen auch diskutieren, dazu sind sie in der Demokratie ja da, traurig, wenn sie das nicht mehr tun würden, was mich aber stört, ist, wenn ein Politiker, der in seinem fetten Benz durchs Land fährt, immer nen Leibwächter bei sich, so tut, als wüsste er, wie es für einen Ausländer ist, in eine No-Go-Area zu gehen, wo ein Rudel tollwütiger Nazis auf einen warten, wie es ist, wenn man an der Ecke von jungen Männern abgepasst wird, die kaum ein Wort lesen und schreiben können, Deutschland und überhaupt jeden und alles hassen, jeden zweiten Tag eine Straftat begehen, aber nie einen Knast von innen gesehen haben. Weg mit dem Benz, weg mit dem Leibwächter – all diese großmäuligen Politiker sollen sich schwarz anmalen und alleine durch Nazihochburgen spazieren, man sollte sie zwingen, dass sie ein halbes Jahr lang jeden Tag U-Bahn fahren und zwar mit ihrer Familie, und ich freu mich auf ihr Gesicht, wenn eines ihrer Kinder einem Kampfhund eines Junkies Auge in Auge gegenübersteht, ihre Kinder dürften sich nur mehr an Problemschulen einschreiben, damit sie endlich kapieren, was in dem Land los ist, in dem die Reichen reicher und Armen ärmer werden, in dem „No Future“ wieder zurück ist. Mit dem fetten Arsch im Benz und in der Villa sitzen und so tun, als hätte man eine Ahnung von irgendwas, das spielt sich nicht mehr. Sonst kommen bald wieder die Rattenfänger und dann müssen die Damen und Herren bei den Wahlen bluten. Und das ist das doch letzte, was sie wollen.

No comments:

Post a Comment