Wednesday, November 7, 2007

Asi te amo

You left behind your family and money
All in town know your family’s name
Look at me it’s plain to see
My pockets are empty
But brighter than gold
In my heart burns a flame.


(“Angels Don’t Lie”)


Einer der größten Herz-Schmerz-Sänger ist und bleibt Willy deVille. Seine Songs auf „Loup Garou“ verursachen bei mir auch nach dem 1000. Abspielen noch Gänsehaut. Unvergessen sein legendärer Auftritt in Innsbruck, als das Publikum völlig aus dem Häuschen geriet und ihn auch nach der zig-ten Zugabe nicht gehen lassen wollte. Da aber Sperrstunde war und die Polizei aufmarschierte, bat ihn der Veranstalter inständig, die Bühne zu verlassen. Willy deVille weigerte sich und spielte noch fast eine ganze Stunde und zahlte die saftige Geldstrafe aus eigener Tasche. Viele Besucher von damals sprechen heute noch von dem besten Konzert, das Innsbruck jemals erlebt hat.

No comments:

Post a Comment