Friday, October 12, 2007

Wie ich eine Mille verpasste

Ist schon einige Jährchen her, ich glaube, es war in der Fußball-Saison 1999/2000. Ich wollte am Samstagnachmittag mit einem Bekannten auf ein Bundesligaspiel gehen, ich saß auch fast schon im Zug, da beschloss ich, mit den Kumpels selber auf einer Wiese zu kicken. Ich sagte meinem Kollegen ab, der mich am Abend dann anrief und sagte: "Pech für dich." "Hab ich ein 15:0 verpasst?" "Nein, du hättest heute eine Million Schilling kassiert." "So?" "Naja, da war so ein Gewinnspiel. Es wurde ein Geburtsdatum gezogen - 4.6.1972. Aber an dem Tag hatte im Stadion keiner Geburtstag - Du hättest das Geld also ganz alleine bekommen." Ich habe mich darüber keine Sekunde geärgert. Ich glaube da an die Chaos-Theorie: Wäre ich ins Stadion gegangen, wäre wahrscheinlich ein anderes Datum gezogen worden. Und auch meine damalige Freundin nahm es auch locker: "Du und Geld, das hätte sowieso nicht zusammengepasst."

(1 Mio Schilling = ca. 70.000 Euro)

No comments:

Post a Comment